Wohin geht die Reise - David? Rückblick auf das David-Update-Meeting 2013

David Update Meeting 2013 in Ahaus
Letzten Mittwoch bzw. Donnerstag lud die Tobit Software AG wieder Fachhändler, Partner und Kunden zu einer Informationsveranstaltung nach Ahaus ein. Der Titel der Veranstaltung lautete "david update meeting".

Nachdem beim campdavid im letzten Jahr eher chayns im Vordergrund stand und man den Eindruck gewinnen konnte, 
David würde auf's Abstellgleis abgeschoben, hörte sich der Titel durchaus vielversprechend an. 





Rückblick nach vorne!
In der Keynote am Vormittag  zeigte Tobias Groten (Gründer von Tobit.Software und Vorstandsvorsitzender der Tobit.Software AG)  noch einmal die  Entwicklungen im IT Bereich der letzten Jahre. Sowohl was die Softwareentwicklung im eigenen Hause angeht, als auch die Nutzung der verfügbaren Plattformen durch die Anwender. Vor allem, wie sehr sich das Tempo der Entwicklung erhöht hat und wie und womit Anwender heute kommunizieren.
Wer kannte und nutzte vor zwei Jahren WhatsApp, Dropbox oder andere (Cloud-) Dienste, welche den Nutzern schnell und unkompliziert zur Verfügung stehen und Mehrwert bieten.


Ist David dann veraltet?
OK, die Basics von David (Fax, eMail, Groupwarefunktionalität) scheinen in der Endkundenwelt zunehmend an Bedeutung zu verlieren.
Eine Nachricht via WhatsApp ist eben schneller, kinderleicht und ohne eigenen Server zu verschicken. Zack und die Nachricht ist per Smartphone raus und landet auch noch direkt in der Hosentasche des Empfängers.

Im geschäftlichen Umfeld sieht dies noch etwas anders aus.
Doch auch hier gilt: "Nicht die Großen fressen die Kleinen, sondern die Schnellen die Langsamen". Wie kann David also Unternehmen schneller machen?


Mehrwert durch David
Der alte Tobit Slogan "Das Hauptproblem ist, es muss schneller gehen!" ist aktueller denn je. 
Mit der geplanten Verknüpfung von David mit chayns begibt sich Tobit auf den Weg, die Cloud- und On-Premise Welten zu verbinden.

Zukünftig soll den Nutzern von David eine eigene App zur Verfügung gestellt werden, deren Inhalt mit dem EIGENEN Davidserver synchronisiert wird.
(Anmerkung: ob die Daten dazu allerdings zunächst zwingend mit dem Cloudservice von Tobit synchronisiert werden müssen kann ich aktuell noch nicht bestätigen. Die Vermutung liegt allerdings nahe, da ja eine 24/7 Erreichbarkeit zu App-Nutzung erforderlich ist. Wünschenswert ist aber auf jeden Fall ein echte "Inhouse-Lösung". Damit könnten zum Beispiel interne Preislisten für den Außendienst bequem über den David-Client in der App zur Verfügung gestellt werden. Inkl. Pushfunktion beim Mitarbeiter Smartphone.
Per Zugriffsberechtigung eben auch nur für die Mitarbeiter. "Normale" App-Benutzer könnten nicht auf diesen Tapp der App zugreifen.)

Im gleichen Zug mit der App erhalten Davidkunden dann auch noch eine neue Webseite die ebenfalls bequem direkt im David-Client gepflegt und aktualisiert werden kann. Selbstverständlich mit Responsive Design und automatischer Anpassung an unterschiedliche Gerätetypen (Smartphone, Tablet, PC etc.).

Auch im Bereich der direkten Kommunikation im Unternehmen sollen im nächsten Rollout, umfangreiche Erweiterungen kommen.
Als Pendant zu WhatsApp wird es zur schnellen Nachrichtenübermittlung "Teamboards" geben. Und als hausinterne Dropbox die DropZone als Ablage-/Downloadbereich mit Drag'n Drop Funktion.

Ursprünglich geplant war die Veröffentlichung des neuen Rollouts für die 44.KW..
Anpassungen bzw. Änderungen von Windows 8.1 -und hier besonders des IE11 - sowie von iOS 7.0.3 sorgen aktuell aber für eine leichte Verzögerung.
Beim david update meeting genannt wurde nun die 45.KW bzw. konkret der 05.11.2013.


Das Reiseziel
Sicher hat Tobit.Software in den vergangenen Jahren einige Wege beschritten, die auf den ersten Blick "verwirrend" schienen.
Warum macht ein Softwarehersteller eine Imbissbude auf? Oder warum vermarktet Tobit digitale Djukeboxen?

Aber ohne einen Blick über den Tellerrand zu werfen, gibt´s eben nur Einheitsbrei. Und Innovationen bleiben auf der Strecke.

Die Entwicklung von chayns und das nun daraus resultierende Verschmelzen von eigenem Davidserver mit Apps für die "Smartphone-Welt" bringt die Kommunikation in Unternehmen wieder ein ganzes Stück nach vorne. Unternehmen werden schneller und effektiver.
Und David bietet als Kommunikationsdrehscheibe echten Mehrwert!




Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?  {mainvote}